FFHH 2018: Flamenco Tablao

FLAMENCO TABLAO

mit Yasarai Rodriguez (Baile), Javier Gomez (Guitarra) und David Hornillo (Cante)

SAMSTAG, 13.10., Hamburger Sprechwerk um 20:00
(Das Festivalprogramm beginnt bereits um 17:00)

Nach dem Publikumserfolg aus dem vergangenen Jahr wollen wir den Festivalgästen auch dieses Mal nicht das klassische Flamenco-Bühnenformat des „Tablao“ verwehren. Stimmung bereiten werden uns: Yasarai Rodriguez (Tanz), Javier Gomez (Gitarre) und David Hornillo (Gesang).

Für diese Veranstaltung können Tickets im Vorverkauf erworben werden.

Yasarai Rodríguez wurde 1976 in Havanna (Kuba) geboren. Im kubanischen Staatsballett arbeitete sie mit dem Schwerpunkt Spanischer Tanz mit. Unter der Leitung von Alicia Alonso begann sie in Südamerika und Europa zu arbeiten. In 2001 geht sie endgültig nach Sevilla und lässt sich in der Fundación Cristina Heeren ausbilden. Später tritt sie sowohl in den Tablaos von Sevilla und Madrid, wie auch auf Bühnen im europäischen Ausland auf. 2005 präsentiert sie ihr erstes Solo-Stück in Almeria („De Habana a Cádiz“). 2006 wird sie von Carmen de Torres eingeladen eine Tournee durch verschiedene Moskauer Theater zu begleiten. 2012 gewinnt sie den ersten Preis als beste Tänzerin im nationalen Wettbewerb La Perla de Cádiz. Ihr Schwerpunkt ist die Arbeit mit der Bata de Cola.

Javier Gomez wurde 1978 in Madrid geboren. Er arbeitete bereits als Begleitgitarrist für Tanz und Gesang in Frankreich, Japan, Italien, Portugak, Belgien, Litauen, Russland, Kanada, Jamaica, England, Deutschland und Niederlande (u.a.: Festival Flamenco Berlín’06, 1st Biennial Netherlands, 2 ème Triennale of Flamenco in Saint-Andre-lez-Lille, Antares Gala 2007 at the Lope de Vega de Sevilla, guest artist at the 50th anniversary of Christian Dior (gardens of Versailles). Als Lehrer arbeitet er u.a. an der Cristina Heeren Foundation seit 2005, seit 2011 ist er bei einer Master Class am Conservatory of Music in Vilnius, Litauen, dabei. 2012 ist er bei der Bienal de Sevilla mit der Kompanie von Jose Galan in der Show “In my right mind” (auch Festival de Jerez, Nimes 2013 und 2014). J. Gomez ist noch an zahlreichen weiteren Projekten, wie CD-Aufnahmen etc., beteiligt.

David Hornillo was born in Alcalá de Guadaíra and began his career in flamenco in 1998. With that moment he started to travel for all over Spain and the world to sing in Japan, Canada, Greece, Hungary, Finland or Italy. In all these places he also gave singing classes. He was three times semi-finalist in the prestigious contest of Las Minas de la Unión. At the same time he was Finalist in the contest of Antonio Mairena, chosen for the first award and received highly regarded awards from Benalup-Casas Viejas, Villafranca de los Barros, El Viso del Alcor, Alcalá de Guadaíra, La Soleá de Triana etc.

He also works as accompanying singer for dancers in the most famous Tablaos (Flamenco Theaters) of Seville like “La casa de la guitarra”, “El palacio andaluz”, “El patio sevillano”, “Los gallos”, “El arenal” and “El museo del baile flamenco”.

He owns the title of professional graduate in flamenco singing of the Concervatory of Sevilla, Cristóbal de Morales and studies nowadays Flamencología in the superior Conservatory of Córdoba, Rafael Orozco.

Ultimately he shows his first solo album: “En su momento”.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close