Melisa Calero: “NOSTALGIA”

13.10.2018 um 18:30 im Hamburger Sprechwerk

Melisa Calero tanzt: NOSTALGIA, ihre eigene Hommage an die großartige Tänzerin Carmen Amaya. Es handelt von einer persönlichen und “traumhaften” Reise, bei der die Tänzerin sich von den Wellen des Meeres auf imaginäre Weise an den Ort ihrer Geburt zurücktragen lässt.

FFHH – Zeitgenössisches Flamenco Festival Hamburg
in: ACCESO (Ausschnitte moderner Stücke)

EINTRITT: Spende // “Pay after Show”

Melisa Calero (Tänzerin/Choreografin und Erzieherin aus Sevilla)
arbeitet mit dem Flamenco und von ihm ausgehend.
“Calero ist vereint verschiedene Tänzerinnen in einer. Auf ganz natürliche Art und Weise verknüpft sie zeitgenössische Tendenzen mit der Avantgarde des Flamenco “jondo”. Intensiv und dramatisch beherrscht sie darüber hinaus die eine beeindruckende technische Bandbreite. Ihre Bühnenpräsenz ist nahezu erdrückend und ihr Tanz ist solide und natürlich in all seiner Komplexität.” schreibt Juan Vergillos im Diario de Sevilla über ihr Stück “Delirium”, das als “bestes Tanzstück” aus Sevilla der Spielzeit 2012 – 13 nominiert war. Sie beginnt mit der Verbindung verschiedener Sprachen und dem Untersuchen anderer Formen, sich mit dem Flamenco wie dem Nicht-Flamenco in Beziehung zu setzen und zeigt dabei ein besonderes Interesse an neuer Dramaturgie.
Frucht dieser Suche ist ihr letztes Stück “La Huella. Todos somos Carmen Amaya.”, das auf der Bienal de Flamenco de Sevilla 2016 uraufgeführt wurde und den PAD 2017 in der Kategorie “Beste Originalmusik” nominiert wurde.
Sie hat bei Internationalen Festivals wie Mont de Marsan (Frankreich) mit ihrem Stück “Ropa Tendía” mitgewirkt, beim Flamenco Festival von Fez, beim Festival Túnez, der “Noche Blanca de Flamenco Córdoba”, beim Musikfestival “Monkey Week” (sevilla), beim Gitarrenfestival von England, beim “Mes de Danza” (Sevilla), bei Flamenco Empírico (Barcelona), etc.
Sie hat außerdem schon Kurse abgehalten in Ländern wie Russland, dem Libanon, der Türkei, Großbritannien und Frankreich. Sie hat als Tänzerin außerdem in weiteren Produktionen und Kompanien mitgewirkt, wie zum Beispiel Albadulake Cia.(Brasilientournee 2015-
“Malaje”), B612 danza vertical und dem y con Jose Torres Trío.
Aktuell arbeitet sie an der Umsetzung des Flamenco in den Projekten Danza Vertical der Cia. Gravita Danza sowie bei “Repudiados” de la Cia.Varuma Teatro mit, choreografíert und interpretiert und arbeitet als Tänzerin bei “Amazonas” der Cia. Andanzas.
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s