FLAMENCOPIA III: Runder Tisch / Mesa Redonda // Der Flamenco im europäischen Kulturerbe-Jahr 2018. Eine kollektive Traumfabrik

(Español abajo)

Überall in Europa findet der Flamenco in privaten, schulischen oder Bühnen-Initiativen statt. Welche Chancen der gegenseitigen Unterstützung bietet eine europäische Vernetzung des Flamenco? Welches Bild vom Flamenco herrscht in den unterschiedlichen europäischen Kontexten vor? Welche Fördermaßnahmen genießt das offizielle „Kulturerbe“ Flamenco und welche Schwierigkeiten bestehen? Welche Ideen sind einfach, welche schwieriger umsetzbar? Wer darf „mitmachen“ bei der Marke Flamenco? Was können wir, als Aficionadxs und Profis gemeinsam verwirklichen?

Mit Beiträgen u.a. von

Vera Köppern: Freies Künstlertum und internationale Arbeitszusammenhänge

Martina Helmke: Wissenschaftsvernetzung (Projekte FFHH, F-Mag)

und weiteren.

ESP:

Mesa redonda

El flamenco en el Año Europeo del Patrimonio Cultural 2018

En toda Europa el flamenco tiene lugar en iniciativas privadas, escolares, o de escenario. ¿Qué oportunidades de apoyo mutual se presentan en una interconexión europea del flamenco? ¿Cuál es la imagen del flamenco que predomina en los diversos contextos europeos? ¿Cuáles son los recursos de fomento de los que disfruta el flamenco como “patrimonio cultural”? y ¿cuáles son las dificultades? ¿Cuáles con las ideas difíciles y fáciles de llevar a la práctica? ¿Qué podemos realizar nosotros como aficionadxs y profesionales?

Contribuciones entre otros de:

Vera Köppern: Freies Künstlertum und internationale Arbeitszusammenhänge

Martina Helmke: Wissenschaftsvernetzung (Projekte FFHH, F-Mag)

Advertisements

Flamenco als Ausdrucksmittel politischer Interventionen // Vortrag von Martina Helmke (Hamburg)

SONNTAG, 14. Oktober, 13:30, Hamburger Gängeviertel (Bewegungsraum, 2. Stock Fabrique)
Eintritt: Spende
Der Vortrag findet auf deutsch statt.

Vortrag über die politischen Aktionen des Kollektiv-Projektes „Flo 6×8“ und dessen Einsätze in feministischen Kämpfen sowie während der Anti-Krisen-Proteste, der Platz-Bewegung 15M und darüber hinaus. Martina Helmke ist Feministin und Ethnologin und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit dem Flamenco als Form kulturellen und sozialen Kapitals sowie identitätspolitisch umkämpftes Feld zwischen Zugehörigkeit und Abgrenzung. Mitglieder der Gruppe „Flo6x8“ lernte sie im Laufe eigener Forschungsarbeiten in Sevilla im Jahr 2016 kennen.

ESP:

El flamenco como medio de expresión en intervenciones políticas

Conferencia sobre las acciones políticas del proyecto colectivo “Flo 6×8”, su papel en la lucha feminista, así como durante las protestas contra la crisis, el Movimiento del 15M y más allá. Martina Helmke es feminista y etnóloga, ha trabajado durante varios años en el flamenco como forma de capital cultural y social, así como en un campo políticamente controvertido entre la pertenencia y la demarcación. Tuvo contacto con miembros del grupo “Flo6x8” durante su trabajo de investigación en Sevilla en 2016.

La conferencia será en alemán.

ZEITGENÖSSISCHER FLAMENCO // Vortrag von Susanne Zellinger (Wien)

SONNTAG, 14. Oktober, 15:00, Hamburger Gängeviertel (Bewegungsraum, 2. Stock) im Rahmen des Festivalblocks FLAMENCOPIA
Eintritt: Spende

Der Flamenco ist eine Kunstform, die zutiefst mit dem Leben und der jeweiligen Zeit verbunden ist, sonst gäbe es auch keinen zeitgenössischen Flamenco, es gäbe Klassik und Folklore und sonst nichts. In den letzten 30 Jahren hat er sich sehr verändert, besonders im Tanz Diese Veränderungen werden in dem Vortrag in ihrem europäischen Kontext betrachtet.

Susanne Zellinger ist Chefredakteurin der Zeitschrift ANDA, sie schreibt auch für die deutsche Tanzzeitschrift „tanz“, ihr Spezialgebiet ist der zeitgenössische Flamencotanz. Sie kuratiert Veranstaltungsreihen und hält Vorträge im In- und Ausland. Sie ist künstlerische Leiterin des Flamencofestivals im Kultur.Park.Traun im Juni 2018.

ESP:

Discurso: Susanne Zellinger: Flamenco Contemporáneo

El flamenco es una forma de arte profundamente vinculada con la vida y el tiempo, de lo contrario no habría flamenco contemporáneo, habría clásicos y folclore nada más. En los últimos 30 años ha cambiado mucho, especialmente en el baile. Estos cambios se abordarán en la conferencia en su contexto europeo.

FUTURE FOLKLORE // Laboratorium mit Anna Natt

Performance + Tanz + Flamenco + …
Offen für Alle und Alle Niveaus
 
Anmeldung: info.ffhh@web.de
Kosten: 25,00 Teilnahmegebühr
Sonntag, 14. Oktober 10:00 – 13:00
Hamburger Gängeviertel / Fabrique / Bewegungsraum (2. Stock)
 
Future Folklore – (Deutsch)
 
Viele folkloristische Praktiken sind aus einem gemeinsamen Identitätsgefühl heraus entstanden, das auf einer geteilten Religion, ethnischer Zugehörigkeit oder gleichen Wohnort basiert. Eine gemeinsame Identität in diesem Sinne muss allerdings nicht homogen sein. Wenn wir uns den rituellen Formen des Folklores von einem zeitgenössischen Blickwinkel her nähern, indem wir die traditionellen und kulturellen Assoziationen sondieren und jene Elemente und Techniken beibehalten, die seine gemeinschaftliche Struktur ausmachen, kann Folklore eine Universalsprache werden, die ein Zusammenkommen verschiedener Körper und eine Kommunikation auf tiefsitzenden Körperebene ermöglicht. In Future Folklore setzen wir mit den Sevillanas auseinander, mit dem Ziel einem Paartanz für das “feria del futuro” zu kreieren.
 
 
Future Folklore – (English)
 
Many folkloric practices grew out of shared identities based on geographical location, religion or ethnicity. Such shared identities are often associated with homogeneity, as the individual melts into a group in order to achieve a united, cultural body. By approaching this aspect of folklore from a purely physical perspective, it is able to become a universal language that enables different bodies to come together and communicate on a visceral level. In Future Folklore we will focus on abstracting the Sevillanas in order to create a couple dance for the “feria del futuro”.
 
 
Future Folklore (Español)
 
Muchas prácticas folclóricas surgieron de identidades compartidas basadas en la ubicación geográfica, la religión o la etnia. Tales identidades compartidas a menudo se asocian con la homogeneidad, ya que el individuo se funde en un grupo para lograr un cuerpo unido y cultural. Sin embargo, una identidad común en este sentido no tiene que ser necesariamente homogénea. A medida que nos acercamos a las formas rituales del folclore desde una perspectiva contemporánea, explorando las asociaciones tradicionales y culturales y manteniendo los elementos y las técnicas que conforman su estructura común, el folclore puede convertirse en un lenguaje universal que permite que diferentes cuerpos se unan y se comuniquen a un nivel visceral. En Future Folklore partiremos de las Sevillanas para crear un baile de pareja para la “feria del futuro”
 
 
Anna Natt
completed her flamenco studies at the Fundación Christina Herren de Arte Flamenco in Sevilla, Spain and furthered her studies with different teachers, most notably Israel Galvan.
She is a soloist in the Swiss contemporary flamenco company “el contrabando” and teaches at Centro Flamenco dance school in Berlin.

Festival 2018

Zum Download: Programmheft_FFHH_2018

Detailliertere Ankündigungen der einzelnen Veranstaltungen findet ihr im Hauptmenü/Blog: https://ffhhsite.wordpress.com/ (scrollen)

cartel-ffhh

Die einzelnen Programmpunkte werden wir in den kommenden Wochen auf dieser Seite sowie auf unserem Facebookaccount vorstellen.

Eintritt: Die meisten Veranstaltungen basieren auf Spendenbasis und “Pay-after-Show”. Für den Tablao können hier ab sofort Tickets gekauft werden.

Anmeldungen: info.ffhh@web.de

Das war unser F-Klönschnack

An einem Donnerstag Abend bei strömendem Regen, fanden wir uns im Instituto Cervantes in kleiner Runde zusammen und präsentierten das neue Konzept des FFHH 2017. Nicht ohne ein paar erste Einblicke in die diesjährige Programmplanung.

Das FFHH möchte in all seinen Schritten transparent arbeiten. Über Veranstaltungen wie den Klönschnack, soll einer interessierten Möglichkeit Einblick in Form und Mitgestaltungsmöglichkeiten des Formats gegeben werden.

Die Präsentation des Klönschnacks mit einer (vorläufigen!) Programmplanung ist hier einsehbar.

Präsentation Klönschnack 2018